HHU StartUniversitätGesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Gesellschaft von Freunden und Förderern der HHU - GFFU

Willkommen auf den Webseiten der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. (GFFU)

In der ersten Etage: Sitz der GFFU im "Haus der Universität" am D'dorfer Schadowplatz.

Die Gesellschaft von Freunden und Förderern der HHU ist die führende private Institution der Wissenschaftsförderung in der Region Düsseldorf. Sie und die von ihr verwalteten Stiftungen sind gemeinnützig. Zuwendungen an sie sind deshalb steuerbegünstigt.

Eine Universität braucht Freunde und Förderer. Sie braucht Kontakt zum öffentlichen Leben der Stadt und der Region. Seit 1955 gibt es deshalb die „Gesellschaft von Freunden und Förderern“ der Heinrich-Heine-Univer­si­tät Düsseldorf. Im Laufe der Jahre ermöglichte die GFFU eine Vielzahl wissenschaftlicher Pro­jekte, sie finanzierte Investitionen und förderte akademische Traditionen. Wichtige Aktivitäten sind zum Beispiel:

  • Forschungsprojekte in allen Fakultäten (Medizin, Wirtschaftswissenschaften, Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Jura)
  • Stipendien für Studierende
  • Akademische Förderpreise und Preisverleihungen
  • Konkrete Lehr- und Förderstellen in Forschung und Lehre
  • Bauliche Unterstützung der HHU; z.B. das "Haus der Universität"

Nicht nur mit ihren 23 Stiftungen, sondern auch mit ihrem Netzwerk von wichtigen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist die GFFU längst zu einem wichtigen Band zwischen Universität und Öffentlichkeit geworden: Helfen Sie uns, zu helfen.

Ein aussagekräftiges Abbild der vielfältigen Aktivitäten der GFFU liefert auch undefinedder Pressepiegel.

Aktuelles

Preisträger 2016

Der diesjährige Preis der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. geht an:

PD Dr. rer. pol. Eva Gabriele Heidbreder
und
PD Dr. phil. Stefanie Agnes Knöll

Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Mit dem Reinhard-Heynen- und Emmi-Heynen-Preis wird ausgezeichnet:

PD Dr. med. Julia Hauer

Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Der Forschungspreis der Dr.-Günther- und Imme-Wille-Stiftung geht an:

Jun.-Prof. Dr. med. Ute Scholl

Experimentelle Nephrologie und Hypertensiologie am Universitätsklinikum Düsseldorf.

_____________________________________________________________________________

Die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. lädt

für  Montag, den 14. November 2016, um 19.00 Uhr

alle Mitglieder herzlich zu einem undefinedVortrag von Herrn Prodekan Prof. Dr. Peter Westhoff in das Haus der Universität am Schadowplatz 14, Vortragssaal, ein:

"Genfähren, Genscheren und Glyphosat - was Sie schon immer über die Grüne Gentechnik wissen wollten"

Um verbindliche Zusage bis zum 2. November 2016 wird gebeten.

_____________________________________________________________________________

Neues undefinedAntragsformular für Förderanträge an die GFFU.

Termine Vorstandssitzung GFFU im Jahr 2017:

09. März 2017

29. Juni 2017

21. September 2017 


Alumni Bewegung an der Heinrich-Heine-Universität

Die Alumni Bewegung an der HHU, die insbesondere von Herrn Robin Pütz (Foto) organisiert wird, will in Zukunft mit der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. (GFFU) zusammenarbeiten. Dazu fand ein erstes Gespräch im Haus der Universität statt, an dem neben Robin Pütz noch der Leiter der Stabsstelle Kommunikation, Joachim Tomesch, und der Geschäftsführer der GFFU, Edzard Traumann, teilnahmen.
Künftig wollen Alumni und GFFU gegenseitig auf sich aufmerksam machen, sich gegenseitig zu Veranstaltungen einladen und sich stärker vernetzen, um so die Förderung unserer jungen Universität weiter zu intensivieren und das "Wir-Gefühl" der Absolventen der HHU zu stärken.


Deutschlandstipendium

331 Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) erhielten im vergangenen Jahr ein Stipendium im Rahmen des universitätseigenen Programms zum Deutschlandstipendium.

Davon wurden insgesamt 56 Stipendiatinnen und Stipendiaten von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HHU (GFFU) oder einer ihrer Stiftungen gefördert. Dabei handelt es sich um die Dr.-Günther- und Imme-Wille-Stiftung, die Konrad-Henkel-Stiftung, die Rolf-Schwarz-Schütte-Stiftung, die Stiftung Leesemann, die Stiftung Düsseldorfer Herz, die Paul-Mikat-Stiftung, die Stiftung Ostasien-Institut sowie die GFFU.

Am Samstag, dem 16. April 2016, fanden 23 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus diesem Förderkreis sowie die Vertreter der Förderstiftungen den Weg ins Haus der Universität. Dort wurden sie vom Präsidenten der GFFU, Herrn Eduard H. Dörrenberg, begrüßt. In fünf verschiedenen Arbeitsgruppen entwickelten die Stipendiaten zusammen mit ihren Förderern Ideen, wie die Stiftungen und die GFFU Studierende auch in Zukunft fördern können, wie eine Verbindung zwischen Förderern und Stipendiaten auch nach dem Studium aussehen kann und was Absolventen für ihre Universität und die Fördergesellschaft tun können.

Die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppen werden ausgewertet und fließen in die Beratungen des Vorstands der GFFU ein.

Die Matinee im Haus der Universität erfuhr durch das Grußwort der Rektorin der HHU, Prof. Dr. Anja Steinbeck, eine besondere Aufwertung. Nach der Vorstellung der verschiedenen Arbeitsergebnisse tauschten Stipendiaten und Förderer noch lange bei einer Düsseldorfer Kartoffelsuppe Gedanken, Ideen und Vorschläge aus.
Aktuelle Meldungen (Archiv)


Hort-Stiftung ermöglicht HHU-Studierenden Auslandsaufenthalte

12.02.2016 - Die Hort-Stiftung vergibt Stipendien an Studierende der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf (HHU) für Forschungsaufenthalte in Ghana, den USA und in Schottland.

Die Hedwig und Waldemar Hort-Stipendienstiftung (Kurz: Hort-Stiftung) hat am 11. Februar 2016 an drei HHU-Studierende Stipendien für Forschungsaufenthalte im Ausland vergeben. Die Stipendiatinnen und der Stipendiat, Kirstin Harling, Sebastian Horstmann und Magdalena Sommer, können mit dieser Unterstützung in Ghana, den USA und in Schottland forschen.

Mit 2.000 Euro unterstützt die Hort-Stiftung die Medizinstudierende Kirstin Harling bei einem Aufenthalt in Kumasi, Ghana. Hier wird sie zum Thema "Aufklärung der Rolle immunpolarisierender Moleküle bei der Immunantwort gegen die Tuberkulose" forschen.

Für einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt an der Harvard Universität in Cambridge, USA, erhält Sebastian Horstmann (Studienfach: Medizinische Physik) 3.700 Euro. Er wird hier zum Thema "Fluss nanometergroßer Teilchen durch poröse Medien über Mikrofluidik" forschen.

Magdalena Sommer, Studierende der Biochemie, erhält für einen zehnwöchigen Aufenthalt an der Glasgower Strathclyde-Universität 2.150 Euro, um zum Thema "Herstellung von Fluoroarenen - Synthese und Charakterisierung neuer Produkte" zu forschen.

Die Stipendiaten erhielten im Rahmen einer Feierstunde im Haus der Universität ihre Stipendienurkunden aus den Händen des Präsidenten der Freundesgesellschaft Eduard H. Dörrenberg, im Beisein des Sohnes der Stifter Christian Hort.

Die von der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Düsseldorf verwaltete Hedwig und Waldemar Hort-Stipendienstiftung hat seit ihrer Gründung vor 26 Jahren bereits 91 Stipendien bzw. Förderungen an Studierende der Universität Düsseldorf vergeben. Die Unterstützung ermöglicht es den Studierenden, im Rahmen eines längeren Aufenthaltes im In- und Ausland zusätzliche Kenntnisse zu erwerben oder an wissenschaftlichen Themen zu arbeiten. Für ein Stipendium können sich Studierende aller Fakultäten der HHU bewerben.

Weitere Informationen [www.hhu.de/stipendien]


Neuer Webauftritt

Gesellschaft von Freunden und Förderern der HHU: Neuer Internetauftritt ist online
Seit 23.02.2015 ist die Freundesgesellschaft (GFFU) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit einem neuen Webauftritt online. Besonderer Wert wurde bei der Neugestaltung der Seiten auf mehr Übersichtlichkeit und Nutzerfreundlichkeit gelegt... weiter 

Alle "Aktuell" Meldungen im Archiv

Kontakt

Geschäftsführer

Edzard Traumann

Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.
Haus der Universität
Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf
Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-10326

Assistentin des Geschäftsführers

Monika Kersten

Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.
Haus der Universität
Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-10338
Fax: +49 211 81-10309
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenEdzard Traumann / GFFU