Die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. (GFFU) ist die führende Institution der Wissenschaftsförderung in der Region Düsseldorf und eine der größten Universitätsfördergesellschaften in Deutschland. Sie verfügte am 31.12.2015 über ein eigenes Vermögen (einschließlich zweckgebundener Spenden) von 5.949.127,88 €. Das Gesamtvermögen (inkl. der zugehörigen Stiftungen) betrug 31.110.269,47 €.

 Die Freundesgesellschaft unterstützt die Universität in vielfältiger Weise:

  • Sie finanziert wichtige Investitionen (z.B. die Renovierung von Schloss Mickeln und dessen Umbau zum universitätseigenen Bildungs- und Begegnungszentrum; den Bau des Heinrich-Heine-Saales sowie von Studentenwohnungen auf dem Uni-Campus),
  • sie unterstützt Gastvorlesungen,
  • sie vergibt Stipendien an hochbegabte Studierende,
  • sie hilft bei der Anschaffung dringend benötigter Geräte und Materialien,
  • sie fördert die Publikation wissenschaftlicher Literatur,
  • sie stellt Mittel für die Veranstaltung von Symposien und Konferenzen zur Verfügung,
  • sie ermöglicht Tagungs- und Forschungsreisen,
  • sie dient dem Studentenaustausch,
  • sie betreut 24 Stiftungen, die ebenfalls ausschließlich denselben Zwecken dienen,
  • sie verwaltet zweckgebundene Spenden (Drittmittel) für Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität.

Über Förderanträge an die Gesellschaft entscheidet deren Vorstand, über Förderanträge an die von der GFFU verwalteten Stiftungen entscheiden deren Kuratorien.

Förderanträge sollten bis spätestens vier Wochen vor den jeweiligen Sitzungsterminen vorliegen.

Sitzungstermine des GFFU-Vorstandes 2017

9. März, 29. Juni, 21. September

Sitzungstermine der Stiftungskuratorien auf Anfrage.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenIrene Schrader / GFFU