Stiftung Haus der Universität

Der Zweck der Stiftung, errichtet am 20. September 2013, ist die Unterstützung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bei der Unterhaltung und dem Betrieb ihres Wissenschafts-, Informations- und Kommunikationszentrums "Haus der Universität" am Düsseldorfer Schadowplatz 14.

Kapitalgeber waren:

  • Die Landeshauptstadt Düsseldorf (1.000.000 €)

  • Die Eheleute Udo und Irmel van Meeteren (700.000 €)

  • Die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
    e.V. (300.000 €)

Dem Kuratorium gehörten am 12. April 2016 laut Satzung folgende Personen an:

  • Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf Thomas Geisel (Vorsitzender)

  • die Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Univ.-Prof. Dr. Anja Steinbeck (stellv. Vorsitzende)

  • die Stadtkämmerin der Landeshauptstadt Düsseldorf Dorothee Schneider

  • der Präsident der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität    Düsseldorf e.V. Eduard H. Dörrenberg

  • als Vertreter der Stiftung van Meeteren: Staatssekretär a.D. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff

Das Kuratorium der "Stiftung Haus der Universität" tagte bisher zweimal, und zwar am 3. Februar 2015 und 12. April 2016.

In den beiden Sitzungen hat das Kuratorium aus den Erträgen des Stiftungskapitals (2 Mio. €) Mittel in Höhe von ca. 60.000 € bewilligt, und zwar für den Betrieb des Hauses der Universität mit seinen über 750 Veranstaltungen und 31.000 Besuchern im Jahr.

Das Haus der Universität wird somit gerade auch von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Düsseldorf als Ort für wissenschaftliche Vorträge und Brücke zur Heinrich-Heine-Universität angenommen.

Rechnerisch verfügte die Stiftung am 31. Dezember 2013 über ein Vermögen von 2.000.000 €.
Davon wurde jedoch ein Großteil erst Anfang 2014 auf das Konto der Stiftung eingezahlt.

Zum 31. Dezember 2016 betrug das Vermögen der Stiftung 2.069.708,77 €.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenIrene Schrader / GFFU